Grubber WFG

Der Federzinkengrubber WFG von der Firma Wallner wird eingesetzt zur Lockerung des Bodens sowie zur Unkrautbekämpfung und Einarbeitung von humosen Materialien in den Boden.

  • Die Anwendung des Grubbers bringt eine Reihe von technologischen Vorteilen mit sich.

  • Der Erdboden wird tief aufgelockert und durchgemischt, bis zu einer Tiefe von circa 25 cm.

  • Außerdem wird der Erdboden fein zerkleinert und die Bildung von Klumpen ist minimal.

  • Der Grubber ist mit seinem großen Zinkenabstand auch ein ideales Bearbeitungsgerät zur fachgerechten Einarbeitung von Dünger, Gülle/Jauche oder Maisstroh.

  • Durch die Nachlaufgeräte (z.B. Sternkrümler, Federstempelwalze usw.) wird der gelockerte Boden zusätzlich optimal zerkleinert, eingeebnet und für die Saateinbringung vorbereitet.

 

Unser Grubber kann auf Wunsch mit drei verschiedenen Arten von Schnellwechselscharren ausgerüstet werden:

  • Gänsefußscharren für flache und breite Bodenbearbeitung – bestens geeignet im Frühjahr

  • Doppelherzscharren für normale, herkömmliche Grubberarbeiten

  • Schmale Doppelscharren sind beidseitig verwendbar, rechts- und linksgebogene Zinken sorgen für eine tiefe Bodenauflockerung und gute Mischung

 

                          Technische Daten
 Grubber WFG
 Arbeits-
breite
Transport-
breite
 Anzahl der Federzinken 
    3-reihig (0,73 m breit)
 Rahmen-
höhe
  Gewicht
kg
 ab
kW/PS
WFG 250
2,50 m
2,50 m
   10
      12
0,68 m
  650 - 690
60/80
WFG 300
3,00 m
3,00 m
   12
      15
0,68 m
  820 - 880
 80/110
WFG 400 (hydr. klappbar)
4,00 m
2,80 m
   16
      18
0,68 m
1380 - 1420
110/150

Arten von Scharren
  
Gänsefußscharren - Doppelherzscharren - schmale Doppelscharren

 

 

 

 

 

 

 

 

  • Als Nachlaufgeräte eignen sich z.B. der Sternkrümler, die Stabwalze oder der Striegel.
  • Alte Grubber können auch mit Wallner Federstempelwalze nachgerüstet werden.
  • Um Nachlaufgeräte exakt in die Tiefe und in die richtige Neigung zu führen, bieten wir Parallelogramme oder 3-Punkt-Anhängungen an.